Voten und gewinnen!

 

Das Voting ist beendet. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer. Der Gewinner wird nach der Preisverleihung telefonisch benachrichtigt.

Finalisten 2018

Daedalean AG

Das Zürcher Jungunternehmen Daedalean rechnet damit, dass zirka 2021 die ersten selbstfliegenden Passagierflugzeuge auf den Markt kommen werden. Flugzeuge, die nicht mehr kosten werden als ein Sportwagen und von jedem Laien geflogen werden können. Um dann bereit zu sein, baut das Team derzeit ein Autopilotsystem, das einen menschlichen Piloten vollständig ersetzen kann.

Website: www.daedalean.ai

Gegründet: 2016

Hauptsitz: Zürich

Gründer: Luuk van Dijk (48), CEO

MyoSwiss AG

Wenn alltägliche Aktivitäten wie das Aufstehen von einem Stuhl oder das Treppensteigen große Anstrengungen erfordern, wird der Alltag zur Herausforderung. Die MyoSwiss AG kombiniert Robotertechnologie und funktionelle Bekleidung, um die Mobilität von alten und muskelschwachen Menschen zu verbessern. Sie hat einen speziellen Anzug namens «MyoSuit» erfunden, der als Gehhilfe dient.

Website: myo.swiss

Gegründet: 2017

Hauptsitz: Zürich

Gründer: Jaime E. Duarte (31), CEO; Kai (29), Co-Founder

Scewo AG

Das Team aus drei Studenten der ETH Zürich und der Zürcher Hochschule der Künste hat sich zum Ziel gesetzt, den Rollstuhl des 21. Jahrhunderts zu entwickeln und damit das Leben von gehbehinderten Menschen neu zu definieren. Scewo ist ein treppensteigender Rollstuhl, der intuitiv und schnell Treppen überwinden kann und aufgrund der selbstbalancierenden Technik schnell und agil auf flachem sowie unebenem Terrain fährt.

Website: www.scewo.ch

Gegründet: 2017

Hauptsitz: Winterthur

Gründer: Thomas Gemperle (30), Co-Gründer; Bernhard Winter(24), Co-Gründer; Pascal Buholzer (26), Co-Gründer